Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ladungssicherung nach den Richtlinien der VDI 2700 ff. und Ladungssicherung im Seecontainer CTU.

21. Oktober // 09:00 - 22. Oktober // 17:00

„Ladungssicherung nach den Richtlinien der VDI 2700 ff.“:

Die gängigen Rechtswerke StVO, StVZO, HGB, ADR und weitere verpflichten Verlader UND Beförderer zur Vornahme einer gesetzeskonformen Ladungssicherung. Bei Nichtbeachtung der Vorschriften drohen Bußgelder, Transportverzögerungen, Regreßforderungen von Geschädigten etc.

Weiterhin wird von den Beteiligten an Verladung und Entladung eine entsprechende Unterweisung in LaSi zwingend verlangt; auch die Fahrzeugführer sind hiervon betroffen.

Sichern Sie sich ab !

 

Teilnehmerkreis:

 

  • Führungskräfte von Spedition, Transport, verladender Industrie
  • Verlader, Verpacker, Fahrzeugführer (auch von Kleintransportern wie „Sprinter“) Staplerfahrer
  • Einkauf wegen Beschaffung der Materialien

 

Betroffen sind Unternehmen aus allen Bereichen der Wirtschaft.

Nutzen:

 

  • Rechtssicherheit bei Versand und Verladung von Gütern
  • Vermeidung von Bußgeldern oder (schlimmstenfalls) Stillegung des Fahrzeuges durch die Behörde.

 

Inhalte:

 

  • Gesetzliche Regelungen (s.o.), OwiG, Unternehmerhaftung, StVO etc.
  • Physikalische Grundlagen
  • Materialien zur LaSi
  • Arten der LaSi
  • Lastverteilung
  • Kontrollpflichten
  • Praktische Übungen

Die Teilnehmer erhalten ein rechtssicheres Teilnahmezertifikat. Dauer ca. 10 UE = ca. 7 Zeitstunden. Bei hohem Bedarf wird die Schulung auch als Zweitages-Seminar angeboten (Schulung von beauftragten Personen Ladungssicherung).

 

„Ladungssicherung im Seecontainer CTU.“:

Die gängigen Rechtswerke StVO, StVZO, HGB, ADR, CTU und weitere verpflichten Verlader UND Beförderer zur Vornahme einer gesetzeskonformen Ladungssicherung. Bei Nichtbeachtung der Vorschriften drohen Bußgelder, Transportverzögerungen, Regreßforderungen von Geschädigten etc.

Weiterhin wird von den Beteiligten an Verladung und Entladung eine entsprechende Unterweisung in LaSi zwingend verlangt; auch die Fahrzeugführer sind hiervon betroffen.

Sichern Sie sich ab !

 

Teilnehmerkreis:

 

  • Führungskräfte von Spedition, Transport, verladender Industrie
  • Verlader, Verpacker, Fahrzeugführer, Staplerfahrer
  • Einkauf wegen Beschaffung der Materialien

 

Betroffen sind Unternehmen aus allen Bereichen der Wirtschaft.

Nutzen:

 

  • Rechtssicherheit bei Versand und Verladung von Gütern
  • Vermeidung von Bußgeldern oder (schlimmstenfalls) Stillegung des Containers durch die Behörde.

 

Inhalte:

 

  • Gesetzliche Regelungen (s.o.), OwiG, Unternehmerhaftung, StVO, CTU etc.
  • Physikalische Grundlagen
  • Besonderheiten der LaSi im Seecontainer, Kontrollpflichten
  • Materialien zur LaSi
  • Arten der LaSi, vor allem formschlüssige Verladung und Sicherung
  • Lastverteilung
  • Kontrollpflichten
  • Praktische Übungen

Die Teilnehmer erhalten ein rechtssicheres Teilnahmezertifikat. Dauer ca. 10 UE = ca. 7 Zeitstunden. Bei hohem Bedarf wird die Schulung auch als Zweitages-Seminar angeboten (Schulung von beauftragten Personen Ladungssicherung im Seecontainer).

Details

Beginn:
21. Oktober // 09:00
Ende:
22. Oktober // 17:00

Veranstaltungsort

BKF – Trainer 24
Egerten 3
Talheim, 74388 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Website:
https://bkf-24.de/anmeldung/