Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Prüfungsvorbereitung Gefahrgutbeauftragter Strasse, Prüfungsvorbereitung Gefahrgutbeauftragter Eisenbahn und Prüfungsvorbereitung Gefahrgutbeauftragter Seeschiff

16. November // 08:00 - 21. November // 17:30

„Prüfungsvorbereitung Gefahrgutbeauftragter Strasse“:

Unternehmen welche an der Gefahrgutbeförderung beteiligt sind, müssen, von wenigen Ausnahmen abgesehen, einen Gefahrgutbeauftragten (GB) für JEDEN Verkehrsträger bestellen mit dem versendet oder empfangen wird.

Grundlage ist, dass der GB über einen gültigen Schulungsnachweis, erhältlich nach einer ein- oder dreitägigen Schulung, nach Bestehen einer Prüfung vor der IHK verfügen muss. Wir schulen in einem Lehrgang von 30 UE á 45 min. die von der GBV (Gefahrgutbeauftragtenverordnung) verlangten Inhalte Strasse. Die Befähigung für andere Verkehrsträger basieren auf diesem Kurs, d.h. ohne GB Strasse können keine weiteren Verkehrsträger geschult werden. Die Aufbaukurse dauern jeweils einen Tag und können bei uns gebucht werden.

 

Teilnehmerkreis:

 

  • Führungskräfte (Geschäftsführer, Abteilungsleiter, Versandleiter und weitere), Personen welche als externer GB arbeiten wollen.
  • Angesprochene Firmen: Spedition, Handel, Produktion, Logistik und Lagerung, Entsorgung, Transportunternehmen, Bau, Klinliken und weitere.

 

Nutzen:

  • Vermeidung von Bußgeldern
  • Rechtssicherheit für das Unternehmen durch Überwachungstätigkeit des GB
  • Vorschriftensicherheit

 

 

Die Inhalte orientieren sich an den Vorschriften von ADR und GBV

  • Aufbau und Inhalt ADR
  • Gesetzliche Grundlagen (GGBefG, GGVSEB, andere Gesetze wie StVO etc.)
  • ADR Teil 1:Gültigkeit, Freistellungen, Unterweisungspflicht, Sicherung etc.
  • ADR Teil 2: Klassifizierung
  • ADR Teil 3: Verzeichnis gefährliche Güter, Sondervorschriften
  • ADR Teil 4: Verpackungen
  • ADR Teil 5, 7, 8, 9: Versandvorschriften, Kennzeichnung, Ausbildung Fahrpersonal, Fahrzeuge
  • ADR Teil 6: Tanks etc.
  • ADR Teil 7: Beförderung und Handhabung

Integriert ist auch Prüfungsvorbereitung durch Musterfragen und Antworten.

 

Dauer des Lehrganges 3 Tage á 10 UE, ca. von 08.00 h bis 17.30 h.

 

„Prüfungsvorbereitung Gefahrgutbeauftragter Eisenbahn“:

Unternehmen welche an der Gefahrgutbeförderung beteiligt sind, müssen, von wenigen Ausnahmen abgesehen, einen Gefahrgutbeauftragten (GB) für JEDEN Verkehrsträger bestellen mit dem versendet oder empfangen wird.

Grundlage ist, dass der GB über einen gültigen Schulungsnachweis, erhältlich nach einer ein- oder dreitägigen Schulung, nach Bestehen einer Prüfung vor der IHK verfügen muss. Wir schulen in einem Lehrgang von 10 UE á 45 min. die von der GBV (Gefahrgutbeauftragtenverordnung) verlangten Inhalte Eisenbahn.

 

Teilnehmerkreis:

 

  • Führungskräfte (Geschäftsführer, Abteilungsleiter, Versandleiter und weitere), Personen welche als externer GB arbeiten wollen.
  • Angesprochene Firmen: Spedition, Handel, Produktion, Logistik und Lagerung, Entsorgung, Transportunternehmen, Bau, Kliniken und weitere.
  • Mitarbeiter von Eisenbahnverkehrsunternehmen

 

Nutzen:

  • Vermeidung von Bußgeldern
  • Rechtssicherheit für das Unternehmen durch Überwachungstätigkeit des GB
  • Vorschriftensicherheit

 

 

Die Inhalte orientieren sich an den Vorschriften von RID und GBV

  • Aufbau und Inhalt RID
  • Gesetzliche Grundlagen (GGBefG, GGVSEB, andere Gesetze wie StVO, EVO etc.)
  • Abweichende Regelungen RID zu ADR.

 

Integriert ist auch Prüfungsvorbereitung durch Musterfragen und Antworten.

 

Dauer des Lehrganges 1 Tag á 10 UE, ca. von 08.00 h bis 17.30 h.

 

„Prüfungsvorbereitung Gefahrgutbeauftragter Seeschiff“:

Unternehmen welche an der Gefahrgutbeförderung beteiligt sind, müssen, von wenigen Ausnahmen abgesehen, einen Gefahrgutbeauftragten (GB) für JEDEN Verkehrsträger bestellen mit dem versendet oder empfangen wird.

Grundlage ist, dass der GB über einen gültigen Schulungsnachweis, erhältlich nach einer ein- oder dreitägigen Schulung, nach Bestehen einer Prüfung vor der IHK verfügen muss. Wir schulen in einem Lehrgang von 10 UE á 45 min. die von der GBV (Gefahrgutbeauftragtenverordnung) verlangten Inhalte Seeschiff.

 

Teilnehmerkreis:

 

  • Führungskräfte (Geschäftsführer, Abteilungsleiter, Versandleiter und weitere), Personen welche als externer GB arbeiten wollen.
  • Angesprochene Firmen: Spedition, Handel, Produktion, Logistik und Lagerung, Entsorgung, Transportunternehmen, Bau und weitere.
  • Mitarbeiter von Seeschiffverkehrsunternehmen wie Reedereien, Hafenunternehmen etc.

 

Nutzen:

  • Vermeidung von Bußgeldern
  • Rechtssicherheit für das Unternehmen durch Überwachungstätigkeit des GB
  • Vorschriftensicherheit

 

 

Die Inhalte orientieren sich an den Vorschriften von ADN und GBV

  • Aufbau und Inhalt IMDG-CODE
  • Gesetzliche Grundlagen (GGBefG, GGVSee, andere Gesetze wie StVO etc.)
  • Regelwerk IMDG (International Maritime Dangerous Goods Code)
  • Kennzeichnung und Bezettelung
  • Stau- und Trennvorschriften
  • Versand von Containern
  • Bauvorschriften Seeschiffe

 

 

Integriert ist auch Prüfungsvorbereitung durch Musterfragen und Antworten.

 

Dauer des Lehrganges 1 Tag á 10 UE, ca. von 08.00 h bis 17.30 h.

Details

Beginn:
16. November // 08:00
Ende:
21. November // 17:30

Veranstaltungsort

BKF – Trainer 24
Egerten 3
Talheim, 74388 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Website:
https://bkf-24.de/anmeldung/